Bierhefe für Hunde

Bierhefe – sinnvolles Hausmittel gegen zahlreiche Beschwerden.

Schon vor Jahren habe ich selbst Bierhefe genommen. Meine Haare haben es mir mit gesundem Glanz und weniger Spliss gedankt. Aber auch mein Hautbild hat sich durch die Einnahme der kleinen Kapseln verbessert. Warum also Bierhefe nicht auch dem Hund geben? Auch unsere Fellnasen haben schließlich reichlich Fell, dass eben von Bierhefe profitieren kann und das nicht nur beim Aussehen. Das Fell bei meinem Hund war nicht kraftlos und auch nicht völlig ohne Glanz, aber richtig schön konnte ich es auch nicht nennen. Bierhefe für Hunde und nicht nur für Menschen? Und so habe ich eine Bierhefe Kur bei meinem Vierbeiner durchgeführt. Die Folge war nicht nur ein deutlich schöneres und glänzendes Fell bei meinem Hund, auch seine Haut kam mir geschmeidiger, angenehmer und natürlich gesünder vor. Und in diesem Sommer hatten wir auch noch deutlich weniger mit Zecken zu kämpfen als im Vorjahr. Auch diesen tollen Anti-Zecken-Effekt schreibe ich der Bierhefe zu.

Diese Seite erläutert die positive Wirkung von Bierhefe bei Hund und Mensch und zeigt auf, wie das Hausmittel, das bereits von den alten Ägyptern eingesetzt wurde, prophylaktisch dem Organismus helfen kann.

Bierhefe als wirkungsvolles Nahrungsergänzungsmittel für Hunde

Bereits im alten Ägypten wurde die Bierhefe als wirksames Naturheilmittel sehr geschätzt und schon lange kommt die fettarme und cholesterinfreie Bierhefe auch als klassisches und sehr beliebtes Nahrungsergänzungsmittel bei Hunden zum Einsatz – der darin enthaltene niedrige Natriumgehalt ist für alle Hunderassen in jedem Alter sehr gut verträglich. Gerade wer seinen Hund barft, wird sicherlich auf Bierhefe zurückgreifen.

Bestseller Nr. 1
AniForte Reine Bierhefe Pulver 250g - Naturprodukt für Hunde, Katzen und Pferde, Glänzendes und kräftiges Fell, Vitale Haut, Reich an B-Vitaminen, Mineralien, Spurenelementen
  • NATURREINE BIERHEFE: Wichtige B-Vitamine, Aminosäuren und Mineralstoffen. Unsere Bierhefe hat einen natürlichen hohen Gehalt an B-Vitaminen und enthält zahlreiche Mineralien. Hohe Akzeptanz und regt bei Fressunlust den Appetit Ihres Tieres an
  • FÜR VITALE HAUT & FELLGLANZ: Für ein glänzendes und kräftiges Haarkleid, unterstützt Haut und Horn. Natürliche Nährstoffquelle für Natrium, Kalzium, Eisen, Magnesium und Kalium. Zink und Biotin unterstützt den Stoffwechsel und kann die Zellregeneration der Haut verbessern. Optimal geeignet für Ihren Hund, Katze oder Pferd
  • ENTHÄLT ESSENTIELLE AMINOSÄUREN: Hoher Proteingehalt mit wertvollen lebensnotwendigen Aminosäuren. Der hohe Gehalt an essentiellem Lysin, sowie Methionin und Cystein versorgt das Tier mit hochwertigen Eiweißbausteinen
  • KOMPETENZTEAM: Von Tierärzten, erfahrenen Tierheilpraktikern und Biologen entwickelt, geprüft und empfohlen. Unsere Experten in Sachen Tiergesundheit und Tierernährung beraten Sie gerne kostenfrei persönlich
  • UNSER VERSPRECHEN: Unabhängig geprüft, Hergestellt in Deutschland, Made in Germany, Ohne Tierversuche, Ohne unerwünschte Zusätze, Konservierungsstoffe, Frei von Farbstoffen
Bestseller Nr. 2
AniForte Bierhefe Tabs 500 Stück - Naturprodukt für Hunde, Glänzendes, kräftiges Fell, Vitale Haut, Allgemeinen Stärkung & Förderung der Kondition, Appetit-anregend, wichtige Vitamine & Mineralstoffe
  • Kraft der Natur - 100 % Reine Bierhefe, Pure Natural für Ihr Haus-Tier. Perfekt für Ihren Hund
  • Für glänzendes und kräftiges Haarkleid, Vitale Haut, Wichtiger Lieferant für Vitamin, Mineralstoffe und weitere essentielle Stoffe
  • Wichtige B-Vitamine, E- und H-Vitaminen Aminosäuren, Natrium, Kalzium, Eisen, Magnesium, Zink und Kalium
  • Appetit-anregend, Leicht zu dosieren, Für Junior Junge und Senior Alte, große und kleine Hunde, Auch bei Trächtigkeit - Idealer Snack für Zwischendurch
  • Unsere Premium Qualität: Unabhängig geprüft, Hergestellt in Deutschland, Made in Germany, Ohne Tierversuche, Ohne unerwünschte Zusätze, Konservierungsstoffe, Frei von Farbstoffen. Von erfahrenen Tierheilpraktikern empfohlen
AngebotBestseller Nr. 3
8in1 Bierhefe Tabletten (Nahrungsergänzung, für gesunde Haut und glänzendes Hundefell, reduziert nährstoffmangel-bedingtes Haaren), 1 Dose (260 Tabletten)
  • Hilft bei trockenem, glanzlosem Fell
  • Reduziert nährstoffmangel-bedingtes Haaren
  • Effektive Haut- und Fellpflege: Für alle Hunderassen geeignet

Was ist Bierhefe eigentlich?

Bei der Bierhefe (lat. Saccharomyces cerevisiae) handelt es sich um ein Nebenprodukt der Bierherstellung. Sie gehört zu den einzelligen Pilzen und der so genannte Bierschlamm entsteht während des Gärungsprozesses, wenn sich die Mikrolebewesen der Hefe vermehren und sie als Bodensatz zurückbleibt. Dieses Abfallprodukt bringt eine Vielzahl an gesundheitlichen Vorteilen mit sich. Allerdings ist Bierhefe kein Wundermittel.

Anwendungsmöglichkeiten der Bierhefe

Bierhefe hat als wirksames Naturheilmittel und als Nahrungsergänzungsmittel ein großes Wirkungsspektrum und kann bei Beschwerden wie Ausschlägen, Juckreiz, Schuppen, Hautpilzen, Haut- und Fellproblemen, Wundheilungsstörungen, Magen-Darm-Beschwerden, Diabetes und bei einem geschwächten Immunsystem eingesetzt werden. Darüber hinaus werden Muskeln und Organe sowie Nervensystem gestärkt. Die alten Ägypter setzten Hefeschlamm nicht nur bei Hauterkrankungen ein, sie nutzten ihn auch bei schlecht heilenden Wunden. Zunächst wurde die Hefeschlamm also nur äußerlich angewendet. Aber die gesunden Inhaltsstoffe, insbesondere die Vitamine B-Gruppe helfen auch von Innen.

Bierhefe als natürliches Mittel gegen Zecken

Bierhefe soll sogar ein natürliches Mittel gegen Zecken sein. Denn wenn ein Hund die Bierhefe frisst, riecht er für Zecken nicht so schmackhaft und diese Parasiten meiden ihn. Bierhefe gegen Zecken. Andere natürliche Mittel gegen  Zecken sind Kokosöl und Schwarzkümmelöl. Ob diese natürlichen Mittel helfen, kann von Hund zu Hund sehr unterschiedlich sein. Teilweise kannst Du im Internet Berichte lesen, die von keine Zecke mehr, seit dem ich meinem Hund Bierhefe gebe, bis hin zu der Hund hat eher mehr Zecken als vorher, reichen. Vielleicht liegt die Wirkung der Bierhefe gegen Zecken einfach darin begründet, dass der Hund durch sie allgemein eine bessere Haut bekommt und diese eben eine andere Hautflore und das dann auf die Zecken abschrecken wirkt.

Die Beimischung von Bierhefe in das Hundefutter macht wegen der guten gesundheitlichen Eigenschaften Sinn und ab dem Frühjahr auch, um den Hund eben gegen Zecken zu schützen. Weitere Anwendungsmöglichkeiten für Bierhefe im Futter sind:

  • Nach einer Krankheit oder einer Operation beim Hund. Dann dient die Bierhefe zur Stärkung.
  • Nach (langanhaltender oder fortdauernder) falscher Ernährung, wenn es zu einer Unterversorgung wichtiger Vitalstoffe gekommen ist, insbesondere der B-Vitamine. Dann hilft Bierhefe das Ungleichgewicht schnell in ein Gleichgewicht zu verwandeln.
  • Für die Verdauung beim Hundesenior. Wenn der Darm nicht mehr so schnell arbeitet kann Bierhefe helfen und unterstützen.

Genauer gibt es folgende Anwendungsgebiete für Bierhefe beim Hund:

  • Hautprobleme und Fellprobleme beim Hund.
  • Bei Flechten, Ausschläge oder Ekzeme.
  • Diabetes.
  • Bei Magen-Darm-Beschwerden.
  • Und bei Leberproblemen.
  • Bierhefe gegen Zecken

Es gibt diese konkreten Anwendungsgebiete, aber auch allgemein profitieren Hunde von der Bierhefe-Gabe. So wird das Nerven- wie auch das Immunsystem nicht nur gestärkt, sondern auch geschützt.

Zusammensetzung der Bierhefe

Hunde können von den einzelligen Hefepilzen nur profitieren, da sie nachweislich sowohl Fell als auch Hautbild unterstützen. Zu den wertvollen Inhaltsstoffen der Bierhefe zählen mindestens 40 Prozent Eiweiß und dessen Bestandteile, die Antioxidantien (hier besonders wichtig Selen, da es meist in industriell hergestellten Hundefuttern nicht in ausreichender Menge vorhanden ist), wichtige essentielle und nicht-essentielle Fettsäuren, Aminosäuren (wichtig für zahlreiche Körperfunktionen) sowie eine Vielzahl an Mineralstoffen und Spurenelementen. Die Bierhefe ist besonders reich an wasserlöslichen und fettlöslichen Vitaminen. Die Kombination dieser vielen Inhaltsstoffe kommt also dem ganzen Organismus der Vierbeiner zugute und macht die Bierhefe daher so wertvoll.

Bierhefe entsteht als Abfallprodukt bei der Bierherstellung. Abfallprodukt ist eigentlich ein unschöner Name für den Bierschlamm, der während des Gärungsprozesses entsteht und der reichhaltige Inhaltsstoffe enthält. Neben Spurenelemente, Mineralstoffe, Aminosäuren und Antioxidantien sind es auch die Vitamine der B-Gruppe, die Bierhefe als Nahrungsergänzung so interessant machen.

Folgende Übersicht zeigt exemplarisch die Inhaltsstoffe der Bierhefe

(40% Bierhefe gebunden an 60% Biertreiber):

  • Rohprotein 31,0 %
  • Rohfett 7,0 %
  • Rohfaser 9,5 %
  • Rohasche 6,5 %
  • Calcium 0,3 %
  • Phosphor 1,0 %
  • Natrium 0,1 %
  • Zucker 1,0%
  • Stärke 5,0%
  • Vitamin B1 90 mg
  • Vitamin B2 25 mg
  • Vitamin B6 22 mg
  • Cholin 2.300 mg
  • Nikotinsäure 240 mg
  • Pantothensäure 73 mg
  • Folsäure 12 mg
  • Eisen 320 mg
  • Biotin 520 mcg
  • Selen 500 mcg
  • DE(MJ) 10,5

*Quelle: (Auszug des Herstellers Fa. Leiber GmbH).

Nicht enthalten ist in Bierhefe Alkohol oder Cholesterin. Sie ist fettarm und hat einen niedrigen Natriumgehalt.

Reichlich Vitamine der B-Gruppe

Wie sich Bierhefe zusammensetzt, weißt du nun. Aber wofür stehen die einzelnen Stoffe? Bierhefe enthält einige Vitamine aus der B-Gruppe. Neben Vitamin B1, B2 und B6 ist auch Cholin enthalten, ein Spurenelement, dass früher auch Vitamin B4 genannt wurde.  Es ist in unserem vegetativen Nervensystem u.a. für die Steuerung von Blutdruck, Atmung, Herzschlag und Verdauung verantwortlich. Das ebenfalls enthaltene Vitamin B1 ist für den Kohlenhydratstoffwechsel und die Energiegewinnung notwendig. Vitamin B2 unterstützt die Vitamin B6 Aufnahme und unterstützt auch das Immunsystem. Dieses Vitamin (auch Riboflavin genannt) spielt auch eine wichtige Rolle bei der Produktion von Schilddrüsenhormonen. Vitamin B6 hingegen beeinflusst Stoffwechsel, Hormone und Nerven. Enthalten ist in Bierhefe auch Pantothensäure, auch Vitamin B5 genannt. Dieses Vitamin gehört zu den essentiellen Substanzen, die für Menschen und Tiere lebensnotwendig sind. B5 kurbelt den Stoffwechsel an und unterstützt den Körper bei der Entgiftung. Pantothensäure fördert zudem die Regenerationsfähigkeit der Haut. Biotin, auch Vitamin B 7 oder Vitamin H genannt, hat einen gesunden Einfluss auf die Gesundheit von Fell und Haut. Bei uns Menschen hat Biotin noch den Beinahmen Schönheitsvitamin erhalten.

Spurenelemente, Aminosäuren, Selen

In Bierhefe sind gleich 16 verschiedene Aminosäuren enthalten. Das macht die Bierhefe zu einem idealen Lieferanten von hochwertigem, tierischen Eiweiß. Dazu kommen wichtige Spurenelemente. Zum Beispiel Selen. Selen hilft freie Radikale zu binden. Dieses wichtige Spurenelement ist zudem an der Produktion von Hormonen der Schilddrüse beteiligt.

Inhaltsstoffe der Bierhefe Menge
Kalorien (kcal, kj) 376 (1573)
Eiweiß 47,9 Gramm
Fett 4,2 Gramm
Kohlenhydrate 31 Gramm
Ballaststoffe 9,5 Gramm

Die Inhaltsstoffe gelten für 100 Gramm Bierhefe. Je nach Größe des Hundes beträgt eine Dosis aber nur ein bis drei Gramm pro Tag.

Der Geschmack von Bierhefe

In der Regel tolerieren Hunde den Hefegeruch, so dass dieses Nahrungsergänzungsmittel auch gut von den Vierbeinern angenommen wird.

Darreichungsform Bierhefe für Hunde

Bierhefe wird aus Gründen der Haltbarkeit im Handel in flüssiger Form als Kurmittel aber eben auch als Tabletten, Kapseln, Dragees, Pulver oder Flocken angeboten, so dass für jeden Hund auch die passende Verabreichung vorhanden ist. Vor allem Flocken lassen sich besonders leicht unter das Futter mischen. Insbesondere wenn es sich um Nassfutter handelt. Die meisten Hunde werden aber auch Tabletten oder Kapseln nehmen. Bei meinem Hund ist es so, dass dieser zwar zunächst skeptisch auf die Kapsel reagiert hat, sie dann aber geschluckt hat. Tricks wie etwas Butter daran, können helfen, sind aber meist eben nicht notwendig.

Dosierung der Bierhefe beim Hund

Bei der Dosierungsempfehlung sind jeweils die unterschiedlichen Präparate und die darauf empfohlenen Angaben zu beachten, aber allgemein lässt sich sagen, dass kleinere Hunde etwa 1g/Tag, mittelgroße etwa 1,5 g/Tag und große Hunde bis zu 3 g Bierhefe täglich benötigen. Wer die Bierhefe insbesondere als Kur während des Fellwechsels anwendet, kann auch etwas mehr geben. Man sollte die Bierhefe auch nicht länger überdosieren. Bei einigen Inhaltsstoffen wäre eine Überdosierung nicht schädlich. So werden die meisten der B-Vitamine einfach ausgeschieden, wenn sie zu viel sind. Aber Bierhefe enthält eben auch Phosphor. Und wichtig für die Gesundheit eines Hundes ist nicht alleine die Menge an Phosphor, die dieser zu sich nimmt, sondern auch das Verhältnis von Phosphor zu Calcium. Wird Bierhefe nun überdosiert, kann es sein, dass der Hund ungünstig versorgt wird und es am Ende zu einer unnötigen Belastung der Organe, hier insbesondere von Niere und Leber kommt. Auch die Knochendichte kann ungesund beeinflusst werden. Langfristig Überdosierung sollte also vermieden werden.

Dosierung Bierhefe Gramm pro Tag
Hunde von 5 bis 10 Kilogramm 1 Gramm / Tag
bis 20 Kilogramm 1,5 Gramm / Tag
bis 40 Kilogramm 2 Gramm / Tag
ab 40 Kilogramm 3 Gramm / Tag

Um nicht über zudosieren sollte natürlich auch das miteinbezogen werden, was der Hund sonst noch in den Napf bekommt und frisst. So gibt es auch Hundefutter, die bereits Bierhefe enthalten. Mancher Hundehalter gibt seinen Hund ein oder zwei Mal die Woche bereits ein rohes Eigelb, das ja bereits Biotin enthält. Wer seinen Hund bereits ausgewogen und hochwertig füttert, sollte die Dosierungsempfehlung eher als obere Grenze sehen.

Bierhefe als Kur oder dauerhaft ins Hundefutter?

Bierhefe kann als Naturprodukt jeden Tag gegeben werden. Oder man setzt sie nur ein, wenn dem Hund etwas zusätzlich Gesundes und Gutes getan werden kann. Gerade in der Zeit des Fellwechsels oder eben in der Zeckensaison bietet sich die Gabe dieses Produkts ja an. Beides ist möglich. Wer dauerhaft gibt, sollte sich unbedingt an die Dosierungsempfehlungen (Abhängig vom Körpergewicht) halten. Wer nur ein oder zwei Wochen füttert, kann die Menge durchaus überschreiten. Je länger die Bierhefekur anhalten sollte, umso näher sollte man an den Dosierungsempfehlungen bleiben und diese bei dauerhafte Gabe eben auch unterschreiten sollte.

Nebenwirkungen der Bierhefe beim Hund

Bierhefe weist im Prinzip (dazu unten mehr) keinerlei Nebenwirkungen auf – sehr anfällige Tiere könnten zu Beginn der Therapie jedoch mit Durchfall oder Blähungen reagieren. Wichtig ist, dass nicht überdosiert wird und man sich an die empfohlene Verabreichung hält, dann werden sich selbst sensible Tiere schnell an die Hefepilze gewöhnen. Auch wenn bislang keine weiteren Nebenwirkungen bekannt sind, so empfiehlt es sich, bei Fragen einen Tierheilpraktiker oder Tierarzt in Hinblick auf die Anwendung dieser Nahrungsergänzung zu befragen. Auch sollte man beobachten, ob nicht nach einigen Tagen ein Juckreiz den Hund plagt, dies könnte unter Umständen auf die Bierhefe zurückzuführen sein.

Alles gut mit der Bierhefe für unsere Vierbeiner? Jein. Es gibt wohl Fälle, bei denen die Gabe der Bierhefe durchaus zu Problemen führen kann. Bierhefe ist eine Hefe und damit ein Pilz. Jetzt können Hunde auch unter Pilzerkrankungen leiden, in diesem Fall solltest du auf die zusätzliche Gabe von Bierhefe verzichten. Es gibt auch Ohrinfektionen, die von Pilzen verursacht werden, vielleicht verwundert es daher auch nicht, dass es Berichte gibt, dass nach der Gabe gehäuft Ohrenentzündungen (eben als Pilzinfektionen) beobachtet wurde.

Außerdem ist, bei aller Natur, Bierhefe eben ein Nahrungsergänzungsmittel. Und ebenso wenig wie wir Menschen solche Mittel als Ersatz für eine gesunde und ausgewogene Ernährung sehen sollten, sollten wir diese nehmen, um ein minderwertiges Hundefutter aufzuwerten.

Wo ist die Bierhefe erhältlich? Bierhefe kaufen.

Das Naturprodukt wird in heute meist preiswert und in guter Qualität in diversen Großmärkten, Supermärkten, Apotheken, Zoofachgeschäften, Reformhäusern oder in Drogerie-Discounter angeboten, aber auch im Internet gibt es eine Vielzahl an Auswahlmöglichkeiten der verschiedensten Anbieter. Einige Hersteller bieten mittlerweile die Bierhefe bereits als Futterzusatz an. Ich kaufe Bierhefe besonders gerne online, denn für mich selbst benötige ich nun mal andere, als für meinen Hund. Während ich kleine Tabletten bevorzuge, sind es beim Hund meist Flocken oder eben sogar Bierhefe mit Chlorella zur Kräftigung und Reinigung. Bierhefe kaufen.